Lyrik: Bett und Bücherregal

"Nochn Gedicht" um Heinz Erhardt zu zitieren. Diesmal ist es was mit humorvollem Unterton. Das Gedicht resultiert aus dem vergeblichen Versuch, einen romantischen Liebestext zu schreiben. Ich saß da und war guter Dinge, mal etwas ernstes zu dem Thema auf das Papier zu bringen doch irgendwie schwankte es immer zwischen Kitsch und Zynismus. 
Dann habe ich mich also entschlossen, das Thema einfach anders zu behandeln als ich es bisher immer versucht hatte, eben genau besagten Zynismus aufgreifend. Dafür sind mir ein paar unsaubere Reime als Stilmittel mehr als recht. 


Bett und Bücherregal


Ich würd' jetzt gern sagen, dass ich die liebe.
Wenn ich denn wüsste, ob das so bliebe
Schlimm wär's doch wenn ich mich nur an Dir riebe,
Zwecks Befriedigung minderer Triebe

Ich glaube wohl, dass so mancher das kennt:
Nur mal zum Spaß miteinander gepennt.
Wenn auch wunderschön: Ein intimer Moment
Ist kein alleiniges Fundament

Kurz gesagt kann's schon mal passieren,
Dass zwei Personen mal rasch kopulieren
Nicht um ein gutes Gespräch zu fundieren
Sondern nur um sich kurz zu amüsieren.

Natürlich würd' ich dich doch niemals verschmähn
Doch vom Geschlechtsakt mal abgesehn'
Eigentlich möcht' ich nur sichergehn'
Nicht nur aus Wollust auf Dich zu stehn'

Denn, sein wir ehrlich, wahrhaftig und echt!
So was profanes wird Dir nicht gerecht.
Du bist gebildet, liest Kafka und Brecht.
Bietest Kultur, nicht nur reines Geschlecht.

Man kann wohl annehmen, dass ihr das wisst,
Dass man Qualität auch oft daran bemisst.
Denn wenn da kein geistiger Konsens ist
wird die Liaison schnell öde und trist.

Jetzt hältst Du mich fest, hauchst mir leise ins Ohr
Der Körper sei doch kein bloßes Dekor
Dann trällerst Du, froh in hellem Tenor
„Ziehn' wir das Körperliche erst einmal vor“

Klar hast du Recht, ich beginne zu lachen.
Wir befrein' uns aus den schwitzigen Sachen.
Widmen wir uns erst dem Einfachen.
Gedanken kann man sich ja nachher noch machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was ist Eure Meinung? Lasst es mich wissen.