Grafik: Giger-Kritik

Guten Abend liebe Leser_Innen,

heute stelle ich Euch ein Bild vor, das ich vor über einem Jahr für meine Facharbeit gemacht habe. Als Thema hatte ich mir die Kunst von HR Giger ausgesucht und sowohl theoretische Werkanalyse, als auch praktische Interpretationen von Gigers Inhalten erarbeitet. Ein Teil dieser praktischen Aufarbeitung ist dieses Exemplar, das ich plumb „Giger-Kritik“ getauft habe. Mein Ziel war es, unter Adaption von Gigers Stilelementen eine fordergründige Kritik an seinen übersexualisierten Inhalten zu üben. Das Ergebnis war nun ein DIN A4-Bild, das mit Feinliner, Filzstift und Abziehtusche gezeichnet ist. Über die Aussage des Bildes sollte es angesichts des Karrikaturencharakters keine großen Diskussionen geben.


Liebe Grüße,

Euer Linus


„Giger-Kritik“, 2011, Misera


Ich freue mich immer über Kommentare, Kritik, Abonnenten und Zuschriften.
 

1 Kommentar:

  1. Das ..öhöm gefällt mir wiedermal sehr! ...interpretation ist ja diesmal nicht so das problem ;) .... Die intelligenz ( gedanken) sind ds ständers untergang ....hehehe ...bemerkenswert gezeichnet ;)

    AntwortenLöschen

Was ist Eure Meinung? Lasst es mich wissen.