Aus dem Skizzenbuch: Hero

Guten Abend liebe Leser_Innen, 

da bin ich dann auch schon wieder. Kommen wir nun zur Masterfrage: Wer von Euch kennt „Hero“ von Regina Spektor? Wer „(500) Days of Summer“ gesehen hat, wird ihn zumindest schonmal gehört haben. Während dieses Lied aus den Lautsprechern klimperte, ist mir diese kleine Skizze unter den Fingern hervorgerutscht. Ich hoffe, sie gefällt Euch. Ja, vielleicht teilt Ihr sogar das Gefühl, das sie beschreibt. 

Euch noch einen feinen Abend.

Alles Gute, 
Euer Linus

„Hero“
Misera/2013
[Große Ansicht]

Kommentare:

  1. Ein sehr tolles Bild, der Faltenwurf der Decke über dem Knie ist dir extrem gut gelungen.
    Das Gesicht des Helden erinnert mich sehr stark an Tim Burton's Stop-Motion-Figuren, war die Ähnlichkeit beabsichtigt?

    Liebe Grüße,
    Autumn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke zuallerserst, für die freundlichen Worte. Tim Burtons Figuren sind lange sehr wichtig für mich gewesen. Der Einfluss, den sie auf mich hatten, wird man meinen Bildern wohl noch lange ansehen auch, wenn ich in diesem Fall hier nicht gezielt darauf hingearbeitet habe.

      Löschen
  2. Gefällt mir sehr gut (der Film+ Soundtrack im übrigen auch). Ich verliebe mich immer wieder in Aquarell mit schwarzer Strichführung (Tusche, Fineliner?) und muss das auch unbedingt mal ausprobieren. Leider kann ich noch nicht einmal mit meinen Aquarellfarben umgehen. Also üben, üben, üben, was? Oder hast du gute Anfängertipps?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viele Tipps kann ich Dir leider nicht geben, bin ich doch selber noch zu unerfahren auf diesem Gebiet. Such Dir auf jeden Fall das richtige Papier aus. Hohe Papierstärke und eine rauhe Oberfläche sind ratsam. Die Konturen mache ich in der Tat mit Finelinern, stell Dich aber drauf ein, jede Linie dreimal zeichnen zu müssen. Das Wasser wäscht die Tinte nämlich immer recht stark aus.
      Um ganz ehrlich zu sein, arbeite ich außerdem immer noch mit normaler Tusche aus dem Tuschkasten. Ganz normale Kinderfarben, im Prinzip. Die Aquarellfarben sind dann wohl aber nur der nächste Schritt.

      Viel Erfolg und Spaß beim Ausprobieren,
      Linus Misera

      Löschen
  3. Falle bei der MAsterfrage durch; kenne ich nicht. Bin aber heute morgen auch noch etwas unbrauchbar und habe schon einen Verleser bei der Überschrift hingelegt: "Aus dem Skizzenbuch: HETERO". :) Ich bin jedenfalls Fan von deiner Schrift und frage mich, ob "Story" extra keine Schraffierung bekommen hat?

    Blinzelnde Grüße
    das A&O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Film lohnt sich. Für gewöhnlich bin ich echt kein Fan von Romantik-Komödien aber 500 Days of Summer ist ein echter Ausnahmefilm.
      Was die Schrift angeht eifere ich nur meinem Bruder nach. Der Mann ist mit seinem Designstudium fertig und hat typografisch echt was drauf. An seine Fertigkeiten reiche ich noch lange nicht heran.

      „Hetero“... Hihi^^

      Löschen

Was ist Eure Meinung? Lasst es mich wissen.