Stimmungsbild: Braunschweiger Tagebuch Teil II

Guten Abend liebe Leser_Innen, 

hier geht die Geschichte von gestern weiter. Nachdem wir aus der Kawa Bar zurück waren, kehrte in der WG von Max und Jonas langsam Ruhe ein. Am nächsten Tag, sollte für mich das freie Arbeiten beginnen. Vier Stunden und jede Freiheit, die ich mir vorstellen konnte. Die Montagehalle in der das freie Arbeiten stattfand war erfüllt vom Schaffenseifer der anderen Teilnehmer_Innen und die Ergebnisse waren vielfältig und wunderbar. Nach zwei Stunden gesellten sich die lehrenden Professoren und Professorinnen zu uns, um mit uns über die Arbeiten, unser Leben und die Kunst an sich zu sprechen.
Im Anschluss konnten wir uns auch schon unsere Teilnahmebestätigungen abholen und wurden über die folgenden Schritte informiert. In zwei Wochen bekomme ich Post in der steht, ob ich zur Aufnahmeprüfung oder sogar gleich zum Studium zugelassen bin. Drückt mir die Daumen. 

Alles Gute, 
Bis Morgen, 
Euer Linus Misera


Kommentare:

  1. keepin' my fingers crossed for ya!

    AntwortenLöschen
  2. Viel Glück, dass ist eine nervenaufreibende Zeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Wen ich Dein Profil richtig gedeutet habe, weißt Du ja wovon Du sprichst.

      Löschen

Was ist Eure Meinung? Lasst es mich wissen.